660792
609288
396700
376615
376600
690198
645928
645931
646198
646694
647168
647001
660810
609553
609547
608929
609204
609006
646667
646491
620838
609097
608974
609096
609087

«Book Mapping» - Lia Perjovschi

Die Freiheit des kritischen Geistes und der uneingeschränkte Zugang zu Wissen und Information sind die Grundlagen der künstlerischen Praxis von Lia Perjovschi (*1961, Sibiu/Rumänien). Dies beinhaltet das Sammeln, Strukturieren, Archivieren und Vermitteln von Wissen. Seit 1987 schreibt sie innerhalb ihres CAA / CAA (Contemporary Art Archive / Center of Art Analysis) ihre eigene, subjektive (Kunst-)Geschichte. Mittels handgezeichnter Diagramme, eine Art Mind Maps, visualisiert sie Eckdaten und Beziehungslinien aus Geschichte, Kunsttheorie, Politik und Sprache. Anlässlich ihrer Ausstellung im Cabaret Voltaire in Zürich (26.08.2010-20.02.2011) und eines Workshops war Lia Perjovschi im Sitterwerk St.Gallen zu Gast. Für den Titel und die Kommentare der Zusammenstellung zeichnet das Sitterwerk (MS) verantwortlich, aufgrund von Gesprächen mit der Künstlerin.
376615
Titel: The complete works of Marcel Duchamp
Anmerkung: «Duchamp ist der Ausgangspunkt.» (Perjovschi)
645928
Titel: Rhizom
647001
Titel: Dictionnaire du Dadaïsme 1916-1922
Anmerkung: Lia Perjovschi wurde vom Cabaret Voltaire (Zürich) beauftragt, in ihrer steten Recherchearbeit einen Fokus auf Dada zu setzen. Es ist das erste Mal, dass sie sich so lange und explizit einem Thema widmet. Der Grund, warum sie sich darauf einliess, ist die Tradition der Dada-Bewegung in Rumänien: Dada gibt den KünstlerInnen in Rumänien eine Identität - Tristan Tzara, Marcel Janco und Dada waren wichtiger als Brancusi für die Künstlergeneration von Perjovschi.